Logo des bdia

Hier finden Sie einige Beispiele meiner Arbeit

Bei Hedwig

Der Aufenthaltsraum einer Kindertagespflege für Kinder bis zu 3 Jahren sollte eine zweite Ebene als Spiel-und Bewegungsfläche erhalten.

Das neue Möbel bietet den Kindern die Möglichkeit, das Leben auf der Straße zu beobachten und das „Treppekrabbeln“ zu üben. Auf dem Weg zum Spiegel wird die erste Stufe erklommen. Im Podest verborgen ist ein Stauraum, der auch als Bällebad genutzt werden kann. Die fahrbaren Container laden zum Spielen ein. Die integrierte Treppe mit unterschiedlichen Stufenbelägen, die schräge Ebene und die farbigen Fenster bieten Anregungen für alle Sinne.

Haus der Familie

Das Treppenhaus im Haus der Familie sollte neu gestrichen werden. Bodenbeläge und der hellblaue Fliesenspiegel mussten erhalten bleiben.
Der neue Wandfarbton nimmt die Helligkeit des vorhandenen Fliesenbelags auf und bringt eine sonnige Nuance in den Treppenraum. Die Farbstreifen der Türen geben einen Hinweis auf die Nutzung und sorgen für Abwechslung im Treppenaufgang.

Projekt 1

Der Flurbereich sollte saniert und übersichtlicher gestaltet werden.
Die große Höhe wird genutzt, um Stauraum zu schaffen. Die notwendigen Öffnungen in der abgehängten Decke werden mit waagrecht gespannten Faltrollos geschlossen. Einfache Deckenleuchten bringen Licht in den Stauraum und strahlen durch den gelben Stoff hindurch in den Flur.
Die offene Garderobe wurde hinter einer Schranktür versteckt, um einen ruhigeren Gesamteindruck zu erreichen. Durch die hellgrüne Wandfarbe wirkt der Flur frisch und fröhlich.

Projekt 2

Ein Kellerraum, der von Lüftungs- und Abwasserleitungen durchzogen ist, sollte als Ausweichbüro und Besprechungsraum mit Lagerkapazitäten für Büromaterialien umgestaltet werden.
Die Rohre werden durch die Schrankwand verdeckt, gleichzeitig entstehen der gewünschte Stauraum und ein kleiner beleuchteter Arbeitsplatz.
In der abgehängten Decke ist eine indirekte Beleuchtung integriert. Durch zusätzliche Einbaustrahler können unterschiedliche Lichtstimmungen erzeugt werden. Der Teppichboden schafft einen neutralen, aber warmen Untergrund für die farbige Möblierung.

Projekt 3

Das gesamte Haus sollte aufgefrischt werden, ohne den Gesamteindruck zu sehr zu verändern.
Einige Eingriffe betonen die Wirkung der Räume neu: Der vorhandene Fußboden im Erdgeschoss ist abgeschliffen und neu versiegelt. Im Wohnzimmer ist die Decke im Bereich des Wintergartens nun ruhiger. Die vorhandene Treppe strahlt durch ein neues Stahl-Glasgeländer mehr Leichtigkeit und Ruhe aus.
Die Treppe wirkt auch im Obergeschoss durch das neue Geländer filigraner, die neue Decke ist ruhiger, neue Leuchten bringen gerichtetes Licht.